Urlaub, der auf den Magen schlägt

Der Sommer ist vorbei und der Herbst steht vor der Tür. Im letzten Post haben wir einige Tipps gegeben, um Urlaubsreisen gesundheitlich gesehen angenehmer zu gestalten. Aber egal wie viele Vorkehrungen man trifft, das Risiko im Urlaub krank zu werden ist trotzdem immer gegeben. Eine Erkrankung, die zweifelsohne sowohl mit Pech als auch Urlaub verbunden werden kann ist eine Lebensmittelvergiftung/Reisedurchfall/Reisediarrhö. (Geliebtes Kind trägt viele Namen)

horizontal image of a man running to the out door toilet nestled in the green bushes on a summer day.

Eine Lebensmittelvergiftung, in der Fachsprache Gastroenteritis genannt, ist im Prinzip eine treffende Bezeichnung, obwohl auch einige Organismen, die diese Art von Krankheit hervorrufen, durch sexuellen Kontakt übertragen werden können. Im Allgemeinen sind die Aufnahme von reichlich Flüssigkeit und Geduld ausreichend zur Genesung. Bei Kindern, Älteren, chronisch Kranken oder in schweren Fällen kann allerdings eine Behandlung im Krankenhaus von Nöten sein. Befindet man sich an einem warmen Ort, kann der Körper schnell austrocknen. Diese so genannte Dehydration ist in diesen Fällen der häufigste Grund für eine Einweisung in ein Krankenhaus.

Auslösende Faktoren für diese Erkrankung sind normalerweise der Verzehr von verdorbenem Essen oder das Trinken von Wasser, das mit Viren oder Bakterien verunreinigt ist, was wiederum die Schleimhäute im Magen/Darmkanal reizt. Die verbreitetsten Symptome sind Erbrechen und/oder dünner Stuhl sowie ein reduzierter Allgemeinzustand, Magenkrämpfe und in einigen Fällen auch Fieber. Welche Ursache die häufigste ist, kann variieren abhängig davon, wo in der Welt man sich befindet. Im Allgemeinen sind jedoch Viren, Bakterien oder Pilze die schuldigen Verursacher.

Woman Has Stomach Ache at Park

Die meisten Menschen fühlen sich nach 24 Stunden wieder besser, bei manchen kann es allerdings auch länger dauern. Oftmals ist es schwierig Essen zu sich zu nehmen, was aber kein Problem darstellt, solange man genügend Flüssigkeit aufnehmen kann. Am Besten ist es, oft und kleine

Mengen zu trinken und bevorzugt Getränke, die Salze oder Zucker beinhalten. Pulverlösungen und Tabletten, die Trinkwasser zugesetzt werden können, um die Aufnahme von Flüssigkeit im Körper zu fördern, sind in den meisten Apotheken erhältlich. Ist es schwierig, die aufgenommene Flüssigkeit zu halten, muss ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

Wird man im Ausland in ein Krankenhaus eingewiesen, ist es empfehlenswert auf MRSA (Methicillin resistenter Staphylococcus aureus) untersucht zu werden. Bei MRSA handelt es sich um eine Bakterie, die den meisten Arten von Antibiotika widersteht. Fragen Sie in einer entsprechenden Situation Ihren Arzt um Rat.

Folgen Sie einfachen Regeln, um Lebensmittelvergiftungen vorzubeugen: Achten Sie auf gute Handhygiene, trinken Sie Wasser aus bekannter Herkunft (Flaschenwasser), meiden Sie Molkereiprodukte und essen Sie nur geschältes Obst und Gemüse.

Very cold mineral water with ice in a misted glass bottles, dark background, selective focus