Mehr zum Thema Antibiotika und Antibiotikaresistenz

Antibiotika und Antibiotikaresistenz können schnell zu abstrakten Begriffen werden. Es kann merkwürdig klingen, dass vom Arzt verschriebene Medikamente eine größere Bedeutung haben können als mich hoffentlich (aber wahrscheinlich nicht) schneller wieder gesund zu machen. Wie hängen meine Erkältung und zukünftige Superbakterien zusammen? Eines vorweg: Es sind die Bakterien, die resistent werden, nicht wir! Das Wort Resistenz hat seine Wurzeln im lateinischen „resistere“, das „sich widersetzen“ bedeutet. Genauso wie wir Antibiotika einsetzen, um uns Bakterien zu widersetzen, entwickeln Bakterien Verteidigungsmechanismen (es gibt unterschiedliche) und leisten Antibiotika Widerstand. Einige Arten von Bakterien sind auch in der Lage, „Rüstungsgeheimnisse“ untereinander auszutauschen.

Superbakterienstamm, der gegen Antibiotika-Vektor resistent geworden ist.

Superbakterienstamm, der gegen Antibiotika-Vektor resistent geworden ist.

Aus diesem Grund versucht der Arzt eine Probe von existierenden Bakterien zu nehmen. Diese können im Labor gezüchtet werden und verschiedenen Typen von Antibiotika ausgesetzt werden, um herauszufinden, welche eine Wirkung haben. Mit dieser Vorgehensweise kann zielgerichtet behandelt werden. Im Zusammenhang mit der Wahl von Antibiotika haben Sie vielleicht schon einmal die Begriffe „Schmalspektrum-“ und „Breitspektrumantibiotika“/„Breitbandantibiotika“ gehört.

Wie bereits im letzten Post erläutert, gibt es viele unterschiedliche Arten von Antibiotika. Die unterschiedlichen Arten wirken auf unterschiedliche Weise(n). Vereinfacht erklärt, wirken Schmalspektrumantibiotika auf eine spezifische Art und Weise, während Breitspektrumantibiotika breit gefächerte Wirkungsmechanismen haben und zur Bekämpfung von mehreren Arten von Bakterien eingesetzt werden können. Genau gegen diese Wirkspektra oder Angriffspunkte können Bakterien resistent werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, so gezielt wie möglich bei der Bekämpfung vorzugehen, damit die Bakterien nicht mehr als notwendig „lernen“.

Cartoon viruses characters vector illustration organism biology. Isolated cartoon viruses characters on white background. Funny vector graphic infection cartoon viruses characters bacteria ugly.

Nimmt Ihr Arzt Proben und wartet auf das Ergebnis der Analyse, bevor er eventuell Antibiotika verschreibt, bedeutet dies, dass der Arzt seine Arbeit sorgfältig ausführt. Dies gilt auch für die Verordnung von Schmalspektrum-Antibiotika. Als Faustregel kann man Schmalspektrum- und Breitspektrum-Antibiotika daran unterscheiden, wie oft sie eingenommen werden sollen. Ein- bis zweimalige Einnahme pro Tag gilt hauptsächlich für Breitspektrum-Antibiotika, drei- bis viermalige Einnahme für Schmalspektrum-Antibiotika.

Wir von WMC hoffen, dass diese stark vereinfachten Posts zum Thema Antibiotikaresistenz etwas Licht auf diese Materie geworfen haben. Bakterien sind allgegenwärtig. Sollte es nicht mehr länger möglich sein, Infektionen zu behandeln, wird jegliche moderne medizinische Behandlung ein ausgesprochener Risikosport. Seien Sie neugierig und fragen Sie nach, wenn Sie das nächste Mal auf Grund einer Infektion einen Arzt aufsuchen. Die Antworten auf Ihre Fragen sind von Bedeutung!