Während eines Urlaubs in Spanien ging dem über 70-jährigen Vater des Gründers der World Medical Card® das Herzmedikament „Merivan“ aus. Zunächst war es ihm nicht möglich, dieses Medikament in einer spanischen Apotheke zu erhalten, da es unter diesem Namen dort nicht existierte.  Ohne dieses Medikament befand er sich allerdings in einer kritischen Situation.

Diese persönliche Erfahrung veranlasste Arne Veidung, den Gründer der World Medical Card®, seine Ideen in die Tat umzusetzen. Er stellte ein hervorragendes Team aus erfahrenen Ärzten und Mitarbeitern der Universität von Bergen zusammen, um eine persönliche und international verständliche medizinische Notfallkarte zu entwickeln,  die World Medical Card®.

Diese Karte ermöglicht Privatpersonen lebenswichtige medizinische Informationen stets mit sich zu führen und sich  gegenüber Ärzten auf der ganzen Welt verständlich machen zu können.

Alltägliche Herausforderung der medizinischen Behandlung

In einem Notfall ist das Fehlen medizinischer Patienten-Informationen tagtäglich einer der Faktoren, die Verzögerungen und Falschbehandlungen verursachen. Medizinische Fehlbehandlungen stellen generell – verbunden mit enormen Kosten – global ein schwerwiegendes und komplexes Problem dar.
http://www.forbes.com/sites/rickungar/2010/09/07/the-true-cost-of-medical-malpractice-it-may-surprise-you/

Was wir tun 

“Wir helfen den Menschen, eine sicherere und effizientere medizinische Behandlung zu bekommen, in dem wir ihnen eine World Medical Card, mit einem internationalen Codesystem – das von Ärzten weltweit verstanden wird – in die Hand geben. In diesem Sinne helfen wir auch den behandelnden Ärzten.”

-Prof. Michael Nobel, Ph.D